www.transfer-klimaschutz-hessen.de

KfW

Die KfW ist eine der führenden Förderbanken der Welt. Mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung setzt sich die KfW im Auftrag des Bundes und der Länder dafür ein, die wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Lebensbedingungen weltweit zu verbessern. Allein 2014 hat sie dafür ein Fördervolumen von 74,1 Mrd. EUR zur Verfügung gestellt. Davon flossen 36 % in Maßnahmen zum Klima- und Umweltschutz. Die KfW besitzt keine Filialen und verfügt nicht über Kundeneinlagen. Sie refinanziert ihr Fördergeschäft fast vollständig über die internationalen Kapitalmärkte. Im Jahr 2014 hat sie zu diesem Zweck 57,4 Mrd. EUR aufgenommen. In Deutschland ist die KfW Bankengruppe mit Standorten in Frankfurt, Berlin, Bonn und Köln vertreten. Weltweit ist sie an rund 80 Standorten vertreten.

Warum CO2OK?

Bei der KfW Bankengruppe ist Nachhaltigkeit ein vorrangiges Geschäftsziel. Als Bank aus Verantwortung fördert sie den Umwelt- und Klimaschutz weltweit. Selbstverständlich gelten Nachhaltigkeitsgrundsätze auch im eigenen Haus und somit auch in den Betriebsrestaurants der Mitarbeiter am Standort Frankfurt. Aspekte zur Regionalität und Klimaschutz werden schon in einigen Bereichen des Betriebsrestaurants umgesetzt, jedoch besteht hier noch Verbesserungspotential. Letzteres soll im Rahmen des Projektes identifiziert werden.

Branche: Betriebsrestaurant Unternehmen

Standort der Großküche: Frankfurt

Bewirtschaftungsart: eigenbewirtschaftet

Menülinien: 4

Tischgäste pro Tag: 2.500

Anzahl der Mitarbeiter (Küche): 18

Küchenleiter: Botho Lehmann

Erstcheck im Rahmen des Modellprojektes erfolgte am: 20. April 2015

Website: KfW

Artikel dem Infokorb hinzufügen