www.transfer-klimaschutz-hessen.de

Deutsche Rentenversicherung Bund / Werra-Klinik

Die Behandlung von Patienten in Rehabilitationskliniken zählt zu den zentralen Aufgaben der Rentenversicherungsträger. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat ein dichtes Netz an Reha-Zentren aufgebaut. Diese sind an 22 Standorte bundesweit verteilt. Damit haben die Reha-Zentren der Deutschen Rentenversicherung eine qualitative Leitfunktion für die gesamte rehabilitative Versorgung inne. Die Klinik Werra in Bad Sooden-Allendorf ist eine Klinik für Erkrankungen des Bewegungsapparates inklusive der verhaltensmedizinischen Orthopädie sowie für psychosomatische Erkrankungen. Die Klinik verfügt über 256 Betten sowie Behandlungsplätze für die ganztägig ambulante Rehabilitation. Im Klinikrestaurant werden die Patienten mit Frühstück, Mittagessen und Abendessen (Abendbrot) versorgt. Mittags haben die Gäste 3 Menüs zur Auswahl. Einmal pro Woche werden mittags ausschließlich Bio-Gerichte angeboten. Bei der Herstellung wird überwiegend Frischware verwendet. TK- und Convenience Produkte finden nachrangig Verwendung.

Warum CO2OK?

Wie bei der Kita- als auch bei der Schulverpflegung ist auch in der Klinikverpflegung der Kostendruck sehr hoch. Trotzdem müssen sich auch die Großküchen von Kliniken und Krankenhäusern den Marktgegebenheiten anpassen – Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind dabei wesentliche Faktoren, die verstärkt von Kunden nachgefragt werden. Somit sind freuen wir uns, dass wir in unsrem Modellprojekt CO2OK auch eine Klinik als Teilnehmer begrüßen dürfen.

Branche: AHV Klinik/Reha Klinik

Standort der Großküche: Bad-Sooden Allendorf

Bewirtschaftungsart: eigenbewirtschaftet

Menülinien: 3

Menüs pro Tag: ca. 300

Durchschnittsbon: 5 Euro

Mitarbeiter (Küche): 19

Küchenleiter: Wolfgang Schill

Erstcheck im Rahmen des Modellprojektes am: 21. Mai 2015

Websites:

Reha Klinik Werra

Deutsche Rentenversicherung

Artikel dem Infokorb hinzufügen